♥ Lese Empfehlung ♥

Veronika Serwotka ist hier ein absolut gelungener Auftakt für ihr High Fantasy Werk geglückt. Ihr fesselnder Schreibstil und die lebensnahen Charaktere machen dieses Buch zu einem rundum begeisternden ersten Band. Die Idee ist nicht nur toll, sondern wurde auch sehr gut umgesetzt. Ich freue mich schon sehr darauf, mehr von dieser Autorin lesen zu dürfen!

Mittwoch, 4. Oktober 2017

REZENSION: "Die dunkelbunten Farben des Steampunk" aus dem Art Skript Phantastik Verlag


Hier ist der Name der Anthologie nicht nur 
treffend und interessant – er ist auch Programm und Kür.


FAKTEN
Die Anthologie (Kurzgeschichtensammlung) „Die dunkelbunten Farben des Steampunk“ ist im März 2015 im Art Skript Phantastik Verlag erschienen. Man kann es als eBook und Print erstehen. Ich habe eines der letzten Exemplare, die noch bunt gedruckt worden sind. Die neue Auflage ist standardmäßig in Schwarz gehalten.

SCHREIBSTIL
Es ist enorm, mit was für einer Vielfalt diese Anthologie aufwarten kann. So unterschiedlich wie ihre Autoren sind auch die Geschichten. 

Eines haben sie fast alle gemeinsam. Man könnte sie einfach lesen und die Elemente des Steampunk, verbunden mit der herrlichen Fantastik genießen – man kann aber auch, und das habe ich getan, zwischen den Zeilen lesen. Hier offenbart sich erst, was für tiefgründige Gedanken, Abgründe und nicht allzu abwegige Zukunftsvisionen die einzelnen Autoren in ihren Geschichten verarbeitet haben. Genau das hat mich hier so gefesselt und fasziniert. 

Ebenso ist es großartig zu lesen, dass Steampunk keineswegs nur einseitig ist und wie viel schillernde Facetten er hat. Von Technik, Science-Fiction über Gestaltwandler, Vampire und Rauchfeen. Ein herrliches Sammelsurium der Literatur vereint unter einem Banner der Dampfmaschinen, Zahnräder und der zukunftvisionären Maschinerie des Steampunk.

Es gab keine Geschichte, die ich nicht mochte, jedoch gab es zwei, die mir als Lieblinge in Erinnerung geblieben sind:
  • "Erasmus Emmerich und der zinnoberrote Zinnsoldat" von Katharina Fiona Bode
  • "Archibald Leach und das Grauen in Orange" von Markus Cremer

Von diesen beiden Autoren muss ich unbedingt die Bücher haben, die auch beim Art Skript Phantastik Verlag erschienen sind! :)

ÜBERSICHT DER EINZELNEN GESCHICHTEN MIT ZITATEN UND KURZEN EINDRÜCKEN
Hier gebe ich Euch immer ein kleines Zitat zum Besten, dass für ich die Geschichte gut widerspiegelt, ohne zu spoilern. Mein Kurzeindruck ist immer das, was mir direkt nach dem Lesen durch den Kopf ging. Also vollkommen unverblümt für ;)

Silberne Augengläser von Detlef Klewer
Zitat
… „Vergiss nicht mich zu erinnern, Nikola mitzuteilen, dass er seinen Skarlarwellen-Strahler modifizieren soll. Liebe Zeit, er verschießt tatsächlich Todesstrahlen!“
Kurzeindruck
Taffe Frau auf Achse – Steampunk mit einer Prise Sci-Fi
___

Rosaroter Dampf von Stefanie Bender
Zitat
„Ich bin hier, um zu sehen, wie gut meine Erfindung funktioniert hat.“
Kurzeindruck
Steam-Fantasy trifft auf Unsterblichkeit – gruselig und zum Nachdenken anregend.
___

Rot wie Teufelsatem von Corinna Schattauer
Zitat
„… Wir sind nicht böse. Wir sind nicht gut. Wir arbeiten nicht für irgendwelche Götter oder Teufel. Wir arbeiten für uns selbst …“
Kurzeindruck
Drogen und Dämonen – gute Mischung? Wer weiß …
___

Erasmus Emmerich und der zinnoberrote Zinnsoldat von Katharina Fiona Bode
Zitat
„Wie hat er das wieder geschafft? Jetzt zerstört er schon Maschinen, die er gar nicht selbst gebaut hat.“
Kurzeindruck
Man muss Erasmus Emmerich einfach lieben – zerstreut, genial.
___

Archibald Leach und das Grauen in Orange von Markus Cremer
Zitat
„Eines Tages werden Sie erkennen, dass wir mit Stahl, Draht und Kohle nur Probleme schaffen und keine nicht lösen.“
Kurzeindruck
Archibald Leach - meine nächste Anschaffung. Hier in Botanik für Fortgeschrittene ;)
___

Helena Roth und die grasgrüne Seide von Isabelle Wallat
Zitat
„Wir kitzeln ihn mit Wattebäuschen, bis er erstickt.“
Kurzeindruck
Einmal mehr weiß ich, warum ich bestimme Kreaturen so gar nicht leiden kann – bääähhh!
___

Biggles Gespür für Moss von Andrea Bienek
Zitat
„Das bezweifle ich“, murmelte Johanna, drehte eine ihrer blonden Locken um den Finger, zog sie lang, schob sie sich zwischen die Lippen.
Kurzeindruck
Der Schein trügt öfter, als man denkt …
___

Marinikum Amethysta von Denise Milders
Zitat
Für einen Augenblick kam es Kar-August vor, als pulsiere das satte Lila, würde atmen, pochen wie ein Herz, doch als er sich die Augen rieb und erneut hinsah, lag die Brandtaucher still da und glänzte im Lichtschein des U-Bootes wie ein Juwel.
Kurzeindruck
Nicht alles sollte man nutzen – oder wecken … gruselig!
___

Aconitum Napellus – Dunkelblaues Gift von Ashly Kalandur
Zitat
Alexander bemerkte den fragenden Blick seines Gegenübers und räusperte sich laut. Er wusste, er hätte gegen das Vorgehen des Alten schimpfen müssen. Er ahnte, dass Okhotnik genau dies von ihm verlangte, doch Alexander spürte auch, dass der Professor das Richtige getan hatte. Er konnte ihm nicht böse sein.
Kurzeindruck
Wie das Schicksal manchmal so spielt – es nimmt verschlungen Pfade und seltsame Wege …
___

Ein Traum in Königsblau von Dennis Frey
Zitat
Ihre plötzlich verschlossene Miene verriet Henri mehr, als er hatte wissen wollen. Er war sich mit einem Mal sicher, dass ihr Großvater tot war – und dass der gute Catinot nicht an Altersschwäche gestorben war.
Kurzeindruck
Tja, einer Frau – egal, welcher Rasse und Gattung – einfach mal drei Wünsche frei geben? Oh oh …
___

Das Türkis des vergessenen Sommers von Sabrina Železný
Zitat
So sah es also aus. Nur ein kurzer Blick, aber jetzt kannte sie die Farbe, die ihr Großvater so geliebt hatte. Jetzt konnte sie Milo davon erzählen, auch wenn es schwer sein würde, Worte zu finden.
Kurzeindruck
Die Gier der Menschen scheint unergründlich … Sommertürkis – wunderschön!
___

Hellbraun – Leben und Tod von Daniel Schlegel
Zitat
Edgars Herz raste, das Blut rauschte in seinen Ohren. Zweifellos, das war sie. Erikssons Farbe.
Kurzeindruck
Wer anderen eine Grube gräbt …
___

Die bronzene Silbermünze von Daniel Huster
Zitat
Und jetzt erkannte auch Oskar den eigentümlichen Geruch. Es war der süßliche Duft von getrocknetem Blut.
Kurzeindruck
Seven, Eleven – it’s magic. Isn’t it?
___

Die graue Einöde des Vergessens von Fabian Dombrowski
Zitat
„Wir werden bis in die Ewigkeit beieinander sein“, flüsterte die Schildmaid ein letztes Mal.
Kurzeindruck
Das Glück liegt in der Zukunft, oder doch in der Vergangenheit?


MEIN FAZIT
Eine ausgewogene und fesselnde Kurzgeschichtensammlung, die sich nicht verstecken muss. Ich finde, sie sollte viel öfter gelesen werden. Wir haben hier die Faszination der Technik, gepaart mit deren Gefahren, menschlichen Abgründen, Hoffnungen und vortreffliche Elementen aus der Fantasie. Gleichermaßen geeignet für tiefgründige Gedanken oder einfaches Lesevergnügen, je nach eigenem Gutdünken :)
Gerne hätte ich hier die Höchstwertung vergeben, doch ein winziges Manko gab es – den bunten Text. Alle zwei Seiten war er leider furchtbar unscharf und das Lesen wurde erheblich erschwert. Ich denke, diese Problem gibt es aber seit der neuen Auflage nicht mehr ;)

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 01.10.2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen