♥ Meine Challenges 2017 ♥

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele von Suzanne Collins



FAKTEN
Das Buch Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele von Suzanne Collins ist der erste Band einer Trilogie und ist erstmals am 01.01.2009 im Oetinger Verlag erschienen.


Meine Rezensionen zu
Band 2: Gefährliche Liebe *klick*
Band 3: Flammender Zorn *klick*

INHALT
Da dieser auch durch die Filme und den Klappentext hinreichend bekannt sein dürfte, verzichte ich diesmal auf eine Inhaltswiedergabe.

WIE KAM ICH ZU DIESEM BUCH?
Ich bin sehr lange um Panem herum geschlichen - ein Fehler, wie ich nun weiß! Nach bestimmt 2 Jahren "Soll ich, oder soll ich nicht", habe ich mir dann endlich Band 1 zugelegt. Aber es hat bis gestern gedauert, das Buch in die Hand zu nehmen und zu lesen. Allerdings war ich dann nach 4 Stunden durch und traurig, dass ich nicht gleich die Folgebände mitgenommen habe...

SCHREIBSTIL UND FORM
Suzanne Collins lässt Katniss ihre Geschichte selbst erzählen. Eine gute Wahl, denn das vermittelt von Beginn an eine Verbundenheit mit der Protagonistin. Sie schreibt sehr schnelllebig. Was hier aber auf keinen Fall negativ zu verstehen ist, im Gegenteil. Hier erlebt man ein aufregendes, rasantes Abenteuer. Manchmal ist man so in der Arena gefangen, dass man beim Lesen fast glauben könnte, selbst all den Gefahren und der Todesangst ausgesetzt zu sein. Sie beschreibt sehr bildlich und gut dosiert. Die Autorin baut diese stetige Spannung auf und treibt sie immer wieder auf die Spitze. Aber nicht auf die nervige und anstrengende Art. Sondern auf die *IchKannDasBuchEinfachNichtAUsDerHandLegen* Art :-) Es war einfach nicht nur fesselnd, sondern auch sehr flüssig zu lesen.

CHARAKTERE
Zuerst natürlich zu Katniss. Eine starke, wenn auch in manchen Dingen naive Person. Hat sie doch wirklich nicht bemerkt, wie die Sache mit Peeta steht... Sie ist eine authentische Jugendliche, die sehr früh erwachsen werden musste und lernte, wie hart das Leben sein kann. Suzanne Collins hat bei Ihrer Charaktergestaltung ganze Arbeit geleistet - gute wie ich finde! Sie ist mir während des Lesens ans Herz gewachsen und ich habe mit Ihr gelitten.

Peeta ist ein toller Kerl. Ein guter Charakter und soll für Katniss noch eine wichtige Rolle spielen. Ich mochte ihn von Anfang an.

In den Folgebänden hoffe ich Gale noch besser kennen zu lernen. Als wichtige Figur in Katniss' Leben würde ich gerne mehr über ihn erfahren.

Auch die weiteren Rollen in diesem Buch sind grandios besetzt. Jeder für sich wirklichkeitsnah und glaubhaft.

MEIN FAZIT
Ein absolut genialer Auftakt! Ich bin immer noch ganz baff wegen der gelungenen Schnelllebigkeit und dem rasanten Abenteuer von diesem Buch. Ich werde mir so schnell wie möglich die weiteren beiden Bände zulegen, denn ich bin immer noch total begeistert. Dabei wollte ich mich mit Dystopien erst so gar nicht anfreunden.

Empfehlen möchte ich es nicht vor 14, weil doch ein paar Szenen drin sind, die für jüngere Leser vielleicht etwas zu hart sind. Im Prinzip erst ab 16, da es um das gegenseitige Töten geht.

Aber für alle ab 16 ist es eine wirkliche Empfehlung. Lesespaß garantiert!

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen

Rezension vom 02.10.2014




1 Kommentar:

  1. Hallo!

    Ich musste grad lachen! Der ganze Hype um Panem hat mich lange abgeschreckt und ich bin ewig um die Trilogie herumgeschlichen. Aber dann habe ich irgendwann den Schuber entdeckt, gekauft und in einem Rutsch gelesen. Hat mir echt gut gefallen und dann hat sogar mein Mann zum Panem-Schuber gegriffen ...

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen